» Seite drucken
Psychotherapeuten
Kammer NRW


Kammer für Psychologische
Psychotherapeuten
und Kinder- und Jugendlichen-
psychotherapeuten
Nordrhein-Westfalen

Nachrichten 2010



Donnerstag, 27. Mai 2010: Web-News, Urteile und Kommentare
VG Köln: Erhöhter Beitragssatz 2008 rechtmäßig

Mit Urteil vom 13. April 2010 wies das Verwaltungsgericht Köln die Klage eines Kammermitglieds gegen den Beitragsbescheid für das Jahr 2008 ab. Nach Ansicht des Gerichts ist die Psychotherapeutenkammer berechtigt, einen jährlichen Regelbeitrag von...

» mehr
Dienstag, 11. Mai 2010: BPtK
Medizinische Versorgungszentren nicht der ärztlichen Standespolitik opfern

Die deutsche Psychotherapeutenschaft warnt davor, die Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) „der ärztlichen Standespolitik zu opfern“. Ambulante Zentren, in denen verschiedene Ärzte und Psychotherapeuten zusammenarbeiten, sind unverzichtbar, um...

» mehr
Mittwoch, 5. Mai 2010: BPtK
3. PiA-Bundeskonferenz diskutiert Ausbildungsreform

Die Zukunft der Psychotherapeutenausbildung war zentrales Thema der 3. PiA-Bundeskonferenz am 28. April in Berlin. Die größte Priorität in der Debatte um die Ausbildungsreform hatte für die PiA-Vertreter die Verbesserung der Arbeits- und...

» mehr
Mittwoch, 5. Mai 2010: Web-News
Bedarfsplanung diskriminiert ländliche Regionen
Gespräch mit CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Gespräch über Bedarfsplanung im Deutschen Bundestag: Rudolf Henke (CDU, MdB Aachen), Dr. Thomas Braun (Referent Arbeitsgruppe Gesundheit der CDU/CSU-Fraktion), Jens Spahn (CDU, MdB Steinfurt-Borken, gesundheitspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion), Monika Konitzer (Präsidentin der Psychotherapeutenkammer NRW), Dietrich Monstadt (CDU. MdB Schwerin-Ludwigslust, Mitglied des Gesundheitsausschusses), Hermann Schürmann (Vizepräsident der Psychotherapeutenkammer NRW)

Die Psychotherapeutenkammer NRW hat in Gesprächen mit der CDU/CSU-Bundestagsfraktion erläutert, warum die bisherige Bedarfsplanung ländliche Regionen diskriminiert und insbesondere Westfalen-Lippe gegenüber Nordrhein in der psychotherapeutischen...

» mehr
Freitag, 30. April 2010: Web-News
Resolution: KVWL soll KJP-Mindestquote gesetzeskonform umsetzen

Am 23. April 2010 verabschiedete die Kammerversammlung einstimmig eine Resolution zur Umsetzung der KJP-Mindestquote in Westfalen-Lippe:

 

„Wir fordern die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe auf, dafür einzutreten, dass die 20...

» mehr
Freitag, 30. April 2010: Web-News
Reform der Bedarfsplanung

Nach der nordrhein-westfälischen Landtagswahl am 9. Mai wird die Zeit des gesundheitspolitischen Zögerns der neuen schwarz-gelben Bundesregierung enden. NRW-Kammerpräsidentin Monika Konitzer schilderte deshalb auf der Kammerversammlung am 23. April...

» mehr
Donnerstag, 29. April 2010: Web-News
Die Zukunft des Heilberufes sichern – Eckpunkte einer Ausbildungsreform

Die Kammerversammlung der nordrhein-westfälischen Psychotherapeuten stellte am 23. April in Dortmund die Weichen für eine zukunftsweisende Reform der Psychotherapeutenausbildung. Die psychotherapeutischen Abgeordneten einigten sich auf die Eckpunkte...

» mehr
Freitag, 23. April 2010: Web-News
gematik: Verantwortlichkeiten bei der eGK neu geregelt

Wer was bei der Einführung der neuen elektronischen Gesundheitskarte (eGK) entscheidet, ist neu geregelt. Die Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte (gematik) beschloss am 19. April eine grundlegende Reform der...

» mehr
Montag, 19. April 2010: BPtK
Workshop "Neues Entgeltsystem für Psychiatrie und Psychosomatik"

Am 17. März 2010 führte die BPtK einen Workshop zur Einführung des neuen Entgeltsystems für psychiatrische und psychosomatische Einrichtungen durch. In ihrer Begrüßung betonte Andrea Mrazek, Vorstand der BPtK, dass Psychotherapie bei allen...

» mehr
Montag, 19. April 2010: Web-Bericht
Psychotherapeutische Akutversorgung im Notfall.
Veranstaltung am 20. März 2010 in Dortmund

Wie werden akute psychische Verletzungen und Belastungen bei Großschadenslagen und Katastrophen versorgt? Was tun Psychotherapeuten vor Ort? Wie läuft die Nachsorge? Das waren zentrale Fragen auf der gemeinsamen Fortbildungsveranstaltung der...

» mehr
SUCHE