Post- und Long-Covid in der Verhaltenstherapie

Samstag, 16. März 2024, 9:00 bis 16:15 Uhr 

Tagungsort: Psychotherapeutenkammer Nordrhein-Westfalen, Willstätterstr. 10, 40549 Düsseldorf
Teilnahmegebühr: 115 Euro (inkl. Getränke und Verpflegung) | Fortbildungspunkte: 10

Die Veranstaltung ist ausgebucht! Sie haben die Möglichkeit, sich in eine Warteliste einzutragen.

 
  • Programm

    Immer häufiger kommen Patientinnen und Patienten mit Post- und Long-Covid-Syndrom in psychotherapeutische Praxen: Entweder aufgrund einer primären psychischen Störung oder aufgrund von Post- und Long-Covid selbst. Die Schwere der Erkrankung kann dabei von milden, transienten Symptomen bis hin zu Bettlägerigkeit und Arbeitsunfähigkeit variieren. Bei Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten besteht oftmals Unsicherheit über die Einordnung und Differenzialdiagnostik sowie über die Besonderheiten der Berücksichtigung von Post- und Long-Covid in der Psychotherapie. Spezifisches Wissen darüber ist jedoch hoch relevant, da beispielsweise eine Aktivitätssteigerung bei Patientinnen und Patienten mit Post- und Long-Covid relevante Schäden verursachen kann.

    Ziel dieses Seminars ist, die Grundlagen, Diagnostik, Differenzialdiagnostik und der Rolle von Post- und Long-Covid in psychotherapeutischer Behandlung (spezifisch konkrete Therapieelemente der Verhaltenstherapie) zu vermitteln. Die Fortbildung wird sich mit der Situation erwachsener Patientinnen und Patienten befassen.

     

    9:00 Uhr bis 16:15 Uhr
    (Mittagspause von 12:15 Uhr bis 13:00 Uhr)

    Überblick der Inhalte und Lernziele:

    • Grundlagen zu Post- und Long-Covid

      • Kenntnis der Definitionen, Symptome, Pathomechanismen von Post- und Long-Covid, ME/CFS (Myalgische Enzephalomyelitis/Chronic Fatigue Syndrome)

    • Diagnostik und Differenzialdiagnostik

      • Kennenlernen der diagnostischen Grundlagen sowie differenzialdiagnostische Aspekte bzgl. psychischer Störungen

    • Behandlung

      • Kenntnis über die Besonderheiten in der Psychotherapie von Erwachsenen  mit Post- und Long-Covid
      • Kennenlernen von Therapieansätzen aus der Verhaltenstherapie bei primärer Behandlung von Post- und Long-Covid


    Referentin:
    Dr. Lena Busch, M.Sc. Psych., Psychologische Psychotherapeutin, Münster