Rechtliche Aspekte bei Kindeswohlgefährdung und Sorgerechtsfragen

Samstag, 23. Januar 2021, 9:00 bis 14:00 Uhr
Online | Teilnahmegebühr: 95 Euro
Fortbildungspunkte: 5

Die Veranstaltung informiert interessierte Kolleginnen und Kollegen über Bestimmungen des Familien- und Berufsrechts, die bei der psychotherapeutischen Behandlung von Kindern und Jugendlichen von Bedeutung sind. Anhand von konkreten Fallbeispielen und Fragen der Teilnehmenden wird die praktische Bedeutung des Familienrechts für den Berufsalltag verdeutlicht und so ein vertieftes Verständnis für die Normen der Berufsordnung vermittelt.

Programm

9:00 bis 14:00 Uhr
(Pausenzeiten von 11:15 bis 11:45 Uhr) 

  • Sorgerecht (u.a. Grundsätze der elterlichen Sorge, elterliche Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern, Ausübung der elterlichen Sorge, gerichtliche Entscheidung bei gemeinsamer elterlicher Sorge)
  • Gerichtliche Maßnahmen bei Gefährdung des Kindeswohls
  • Vormundschaftsrecht
  • Begutachtungen bei Kindeswohlgefährdung, bei Sorgerechts- und Umgangsverfahren

Referent:
Joachim Lüblinghoff
, Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Hamm

  • Aufklärung und Einwilligung 
  • Schweigepflicht, Offenbarungsbefugnis, Zeugnisverweigerungsrecht
  • Einsichtsrecht in Patientenakten
  • Fallbeispiele

Referent:
Dr. iur. Jan Moeck
, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht, Berlin