» Seite drucken
Psychotherapeuten
Kammer NRW


Kammer für Psychologische
Psychotherapeuten
und Kinder- und Jugendlichen-
psychotherapeuten
Nordrhein-Westfalen
Mittwoch, 6. Dezember 2017

Onlinebefragung zur Reform der Psychotherapie-Richtlinie - Teilnahmefrist verlängert bis 10. Dezember 2017


Die Psychotherapeutenkammer NRW bittet ihre mit Kassenzulassung an der vertragspsychotherapeutischen Versorgung beteiligten Mitglieder bis zum 10. Dezember 2017 um die Teilnahme an einer Onlinebefragung.

 

Zum 1. April dieses Jahres sind die Regelungen der neuen Psychotherapie-Richtlinie wirksam geworden. Die Einführung der neuen Leistungen Sprechstunde und Akutbehandlung, die Vorgaben zur telefonischen Erreichbarkeit, Änderungen im Antrags- und Gutachterverfahren und weitere Detailregelungen haben zu wesentlichen Veränderungen in der vertragspsychotherapeutischen Versorgung und den Praxisabläufen geführt. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat mit der Richtlinienänderung auch eine Evaluation der Reform der Psychotherapie-Richtlinie vorgesehen, allerdings erst in fünf Jahren. Aus Sicht der Psychotherapeutenkammern ist es jedoch erforderlich, schon frühzeitig belastbare Informationen zu Änderungen im Versorgungsgeschehen zu erhalten. Mögliche Umsetzungsprobleme und resultierende Versorgungsdefizite sollen hierdurch frühzeitig identifiziert werden können, um fundierte Hinweise auf den möglichen Nachsteuerungsbedarf zu erhalten und so Vorschläge für eine weitere Verbesserung der psychotherapeutischen Versorgung machen zu können.

 

Onlinebefragung am 6. November 2017 gestartet

Aus diesen Gründen führen die Bundespsychotherapeutenkammer, die Landespsychotherapeutenkammern und das Institut für Medizinische Psychologie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf eine Onlinebefragung durch, die die Auswirkungen der Reform der Psychotherapie-Richtlinie in der psychotherapeutischen Versorgung untersucht.

 

Hierfür möchten wir Sie um Unterstützung bitten: Wir würden uns freuen, wenn Sie an der Onlinebefragung teilnehmen und uns Ihre Erfahrungen mit der neuen Psychotherapie-Richtlinie und deren Konsequenzen in der psychotherapeutischen Versorgung rückmelden.

 

Die Onlinebefragung richtet sich an alle Psychologischen Psychotherapeutinnen und -therapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -therapeuten, die an der vertragspsychotherapeutischen Versorgung (also mit „Kassenzulassung“) teilnehmen. Eine Befragung von Privatpraxen ist ebenfalls geplant und wird zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt werden. Die aktuelle Befragung nimmt circa 15 Minuten in Anspruch. Angaben zur Person und Angaben zu den Auswirkungen der Reform der Psychotherapie-Richtlinie werden getrennt voneinander gespeichert. Hierdurch wird die Anonymität der Teilnehmer gewährleistet. Die Beteiligung an der Befragung ist freiwillig und kann jederzeit ohne Speicherung der Daten beendet werden. Teilnehmen können Sie bis zum 10. Dezember 2017.

 

Zur Onlinebefragung gelangen Sie über den folgenden externen Link: http://uhh.de/ijv6a

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


» zurück zur Übersicht
 
SUCHE