» Seite drucken
Psychotherapeuten
Kammer NRW


Kammer für Psychologische
Psychotherapeuten
und Kinder- und Jugendlichen-
psychotherapeuten
Nordrhein-Westfalen

12./13.10.2019, Bochum

15. Jahreskongress Psychotherapie -
Facebook, Instagram & Co. - Chancen und Risiken neuer Medien für die Psychotherapie


12. Oktober, 10:00 bis 18:45 Uhr und

13. Oktober, 09:00 bis 18:45 Uhr

im EBZ/Campus-Hotel, Springorumallee 20, 44795 Bochum

Grundgebühr: 300 Euro, Gebühr je Workshop: 65 Euro

Fortbildungspunkte: max. 25


Zum „15. Jahreskongress Wissenschaft Praxis“ am 12. und 13. Oktober 2019 möchten die Psychotherapeutenkammer NRW und der Hochschulverbund NRW alle niedergelassenen und angestellten Psychologischen Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten sowie ärztliche Kolleginnen und Kollegen aus diesem Bereich herzlich nach Bochum einladen.

 

Das diesjährige Schwerpunktthema „Facebook, Instagram & Co. – Chancen und Risiken neuer Medien für die Psychotherapie“ greift ein Thema auf, welches nicht nur im Alltag, sondern auch in der Psychotherapie allgegenwärtig ist. Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt, dass die Nutzung von Sozialen Medien stetig zunimmt und sich somit auch die Themen in der Psychotherapie verändern. Ebenfalls spielt die Nutzung neuer Medien eine immer größere Rolle in der therapeutischen Arbeit und bietet Möglichkeiten, als ergänzendes therapeutisches Mittel eingesetzt zu werden.

 

Die Plenumsvorträge sollen die verschiedenen Aspekte der neuen Medien beleuchten. Neben den Risiken, die durch die Nutzung entstehen können, wie beispielsweise Langzeitfolgen für die psychische Gesundheit oder aber neue Arten des Mobbing (Cybermobbing), sollen auch die Chancen durch die Nutzung internetgestützter Interventionen für die psychotherapeutische Arbeit betrachtet werden.

 

Wie in jedem Jahr behandeln die rund 50 Workshops die volle Breite der psychotherapeutischen Arbeit bei Erwachsenen, Kinder und Jugendlichen. Zu den Themen zählen u.a. „Selbstwert-Therapie“, „Paartherapie“, „Hoch- und Höchstbegabung“, „E-Mental-Health“ und „Schematherapie“.

 

Anmeldung ab 10. Juli 2019 möglich


Auf der Seite des Hochschulverbundes können Sie sich über das vollständige Programm informieren und ab dem 10. Juli 2019 für den Kongress anmelden.


» zurück zur Übersicht
 
SUCHE