» Seite drucken
Psychotherapeuten
Kammer NRW


Kammer für Psychologische
Psychotherapeuten
und Kinder- und Jugendlichen-
psychotherapeuten
Nordrhein-Westfalen

15.02.2020, Düsseldorf

Umgang mit schwierigen Situationen in der Psychotherapie


Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Sie haben die Möglichkeit, sich in eine Warteliste* einzutragen.


9:00 Uhr bis 16:30 Uhr in Düsseldorf
Teilnehmerzahl: 25 | Teilnahmegebühr: 110 Euro (inkl. Mittagsimbiss, Getränke)
Fortbildungspunkte: 10

 

Zu den von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten häufig erlebten schwierigen Situationen in der Psychotherapie können Unsicherheiten, Irritationen und Probleme in der Therapiekonzeptualisierung, der Therapiebeziehung sowie bezüglich der Therapiemotivation von Patientinnen und Patienten gezählt werden. Sie beinhalten z.B.: Störgefühle auf beiden Seiten, nichteinvernehmliche Therapieabbrüche, sehr komplexe und schwerwiegende Problemstellungen (chronische Suizidalität, Interaktionsstörungen etc.) oder auch das „Festhalten“ der Patientinnen und Patienten an seelischen Problemen. Teils bestehen auch Schwierigkeiten von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, ihr Vorgehen optimal an die innere Lage der Patientinnen und Patienten anzupassen.

 

Programm

9:00 Uhr – Anmeldung
9:15 Uhr bis 16:30 Uhr – Seminar mit Pausen
(Mittagspause 12:30 Uhr bis 13:15 Uhr)

 

  • Am Beginn des Workshops steht eine Übersicht über hilfreiche und empirisch fundierte Konzepte (im weiteren Sinne aus dem Bereich der kognitiven Verhaltenstherapie) zur Entwicklung konstruktiver Ziele und Wünsche, zum konstruktiven Umgang mit Ambivalenzen (auf beiden Seiten) sowie zur Analyse und Verbesserung von Therapiemotivation und Therapiebeziehung (Konzepte und Modelle von Prochaska/DiClemente, Koban & Teismann; Willutzki & Koban, Miller/Rollnick, Grawe etc.).
  • Im weiteren Verlauf werden fallbezogen einzelne Interventionen in Rollenspielen modelliert und ggf. eingeübt.

 

Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Therapie von erwachsenen Patientinnen und Patienten.

 

Referent

  • Dr. Christoph Koban,
    Dipl.-Psych., Psychologischer Psychotherapeut, Essen


» Anmeldeformular für die Warteliste* [PDF-Dokument, 100 KB]
» Wegbeschreibung [PDF-Dokument, 123 KB]


» zurück zur Übersicht
 
SUCHE