» Seite drucken
Psychotherapeuten
Kammer NRW


Kammer für Psychologische
Psychotherapeuten
und Kinder- und Jugendlichen-
psychotherapeuten
Nordrhein-Westfalen
Freitag, 24. März 2017

„Regeln zur Außendarstellung“ – neue Broschüre der PTK NRW


"Regeln zur Außendarstellung von PP und KJP"

Ein korrektes und seriöses Auftreten ist die persönliche Visitenkarte und trägt gleichzeitig dazu bei, dass die Psychotherapeutenschaft in der Gesundheitslandschaft als qualifizierter Leistungsanbieter wahrgenommen wird.

 

Welche Berufsbezeichnungen zulässig sind und ob Qualifikationen und Tätigkeitsschwerpunkte als Zusätze beigefügt werden dürfen, hat die Psychotherapeutenkammer NRW (PTK NRW) in ihrer neuen Broschüre „Regeln zur Außendarstellung von Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten“ übersichtlich zusammengefasst.

 

Häufig besteht auch Unsicherheit darüber, welche Werbemaßnahmen gestattet sind. Dürfen Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen beispielsweise einen Tag der offenen Tür oder eine Kulturveranstaltung in ihren Praxisräumen durchführen? Können sie in kostenlos verteilten Stadtplänen auf ihr Angebot hinweisen oder auf Plakaten in öffentlichen Verkehrsmitteln werben? Die Broschüre erläutert, welche Werbemaßnahmen grundsätzlich erlaubt oder in der Regel verboten sind.

 

Weitere Informationen beziehen sich auf die Gestaltung von Praxisschild, Broschüren und Homepage inklusive Impressum, auf Anzeigen und Inserate sowie Einträge in Verzeichnisse, Internetsuchen und Telefonbücher.

 

 

Download:

» Broschüre „Regeln zur Außendarstellung von Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten“ [PDF-Dokument, 404 KB]


» zurück zur Übersicht
 
SUCHE