» Seite drucken
Psychotherapeuten
Kammer NRW


Kammer für Psychologische
Psychotherapeuten
und Kinder- und Jugendlichen-
psychotherapeuten
Nordrhein-Westfalen

Beratung für Patienten in Psychotherapie



Wenn im Zusammenhang mit einer psychotherapeutischen Behandlung Fragen oder Probleme auftreten, die im Gespräch mit der jeweiligen Psychotherapeutin/dem jeweiligen Psychotherapeuten nicht lösbar scheinen, haben Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige verschiedene Möglichkeiten, sich an unabhängiger Stelle vertraulich beraten zu lassen.

Der Patientenbeauftragte der Landesregierung NRW ist eine Anlaufstelle bei Beschwerden über das Verhalten von Leistungserbringern und Krankenkassen.

Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) hilft bei der Klärung von Fragen zu Erkrankungen und Patientenrechten.

Der Vorstand der Psychotherapeutenkammer NRW berät in seiner telefonischen Sprechstunde Patientinnen und Patienten in ihren Fragen zu einer psychotherapeutischen Behandlung.


Telefonische Beratung für die 47. KW (20.11. - 24.11.2017)

Telefon 0211 / 52 28 47 27

Di: 13.00 - 14.00 Uhr und 13.00 - 14.00 Uhr

Fr: 13.30 - 14.00 Uhr

Anfragen von Patientinnen und Patienten an die Kammer werden von der Rechtsberatung bearbeitet. Es findet eine niederschwellige Beratung zu den Möglichkeiten von Patientinnen und Patienten statt, die eine fundierte Entscheidung vor Einleitung eines Beschwerdeverfahrens ermöglicht.

Sollte es zu einem Beschwerdeverfahren kommen, folgt der Ablauf den Vorgaben des Heilberufsgesetzes NRW und des Verwaltungsverfahrensrechts. Informationen über die einzelnen Schritte bietet der Menüpunkt „Beschwerdeverfahren“.

Selbsthilfe
Für viele psychische Erkrankungen gibt es mittlerweile ein breites Angebot an Selbsthilfegruppen. Diese können eine sinnvolle Ergänzung zu einer Psychotherapie sein.
Informationen und Selbsthilfekontaktstellen finden Sie im Selbsthilfenetz NRW.

SUCHE