» Seite drucken
Psychotherapeuten
Kammer NRW


Kammer für Psychologische
Psychotherapeuten
und Kinder- und Jugendlichen-
psychotherapeuten
Nordrhein-Westfalen

Psychische Störungen von A - Z




0-9  [A]  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 

Anpassungsstörung

Scheidung, Tod eines Partners, Emigration und Flucht, aber auch andauernde Schwierigkeiten in der Familie oder Beruf können eine Anpassungsstörung verursachen. Die Person benötigt unverhältnismäßig viel Zeit und Energie, um sich an eine grundsätzliche Veränderung ihres Lebens einzustellen.

Die Symptome sind unterschiedlich und umfassen depressive Stimmungen, Angst, Besorgnis, das Gefühl, unmöglich zurechtzukommen. Es ist ihr kaum möglich, vorauszuplanen oder in der gegenwärtigen Situation fortzufahren. Die täglichen Routinen können nicht mehr uneingeschränkt bewältigt werden.

Die Anpassungsstörung beginnt innerhalb eines Monats nach dem einschneidenden Lebensereignis und dauert meist nicht länger als sechs Monate.
Siehe auch:
Reaktionen auf schwere Belastungen und Anpassungsstörungen
« zurück
SUCHE