Covid01
© iStock.com/4X-image

Psychotherapeutische Versorgung in der Corona-Pandemie: Fragen und Antworten

Die Coronavirus-Pandemie stellt Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten vor neue Herausforderungen. Die folgende Übersicht informiert über aktuelle Regelungen für die psychotherapeutische Versorgung und gibt Antworten auf zentrale Fragen, die den Berufsstand derzeit beschäftigen.

Die Psychotherapeutenkammer NRW wird diese Zusammenstellung aktualisieren und ergänzen, wenn neue Informationen dies erforderlich machen. Wir bitten Sie jedoch zu beachten, dass die Lage zu COVID-19 weiterhin bewegt ist und Entscheidungen und Empfehlungen mitunter schnell überholt sind. Verschiedene Fragen fallen zudem nicht in den Zuständigkeitsbereich der Kammer und können hier nicht verbindlich beantwortet werden. Bitte wenden Sie sich in diesen Fällen sowie mit sehr individuellen Anliegen an die jeweils zuständige Stelle.

Informationen zur psychotherapeutischen Versorgung während der Coronavirus-Pandemie bietet auch die „Praxis-Info Coronavirus“ der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) [externer Link]. Aktuelle Sonderregelungen im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 fasst eine Themenseite der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) [externer Link] zusammen. Einen Überblick über die Forschungslage bietet der BPtK-Hintergrund „Corona-Pandemie und psychische Erkrankungen" [PDF, 502 KB]. Informationen für Patientinnen und Patienten haben wir unter Corona-Pandemie: Hilfe in der Krise zusammengestellt.

Die aktuell gültigen Regelungen des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales Nordrhein-Westfalen bündelt die Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) [PDF, 116 KB].

Wo finden Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten berufsbezogene Informationen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie? Was gilt hinsichtlich einer COVID-19-Impfung für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten? Welche Hygienemaßnahmen sind zu beachten? Dürfen Gruppentherapien weiterhin durchgeführt werden? Was gilt für den Einsatz von Video und Telefon in der Psychotherapie? Was ist während der Corona-Pandemie in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie wichtig? Was gilt hinsichtlich der Melde- und Schweigepflicht für psychotherapeutische Praxen? Was wird bei Terminabsagen durch Patientinnen und Patienten empfohlen? Wer informiert zu Entschädigungsansprüchen und unternehmerischen Fragen? Was gilt für angestellt tätige Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten in Zusammenhang mit der Pandemie? Was ist bezüglich der psychotherapeutischen Versorgung von Patientinnen und Patienten in Quarantäne zu beachten? Was ist bei einer eigenen Covid-19-Infektion und der Nutzung von Schnelltests in der Praxis zu beachten? Welche Regelungen gelten für die Kinderbetreuung?