Das Berufsfeld von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten

Die Bezeichnung „Psychotherapeutin“ oder „Psychotherapeut“ ist seit 1999 gesetzlich geschützt und darf nur von denjenigen geführt werden, die eine Approbation besitzen und damit über die staatliche Erlaubnis verfügen, einen Heilberuf auszuüben. Über eine solche Approbation verfügen seit 1999 neben Ärztinnen und Ärzten auch Psychologische Psychotherapeutinnen und Psychologische Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten. Mit dem im September 2020 in Kraft getretenen Gesetz zur Reform der Psychotherapeutenausbildung erfolgte die Anpassung des Berufs an die Systematik der Heilberufe. Für nach neuem Recht ausgebildete Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten lautet die einheitliche Berufsbezeichnung zukünftig „Psychotherapeutin“ bzw. „Psychotherapeut“.

Ein facettenreiches Tätigkeitsfeld

Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten üben die Heilkunde unter Berücksichtigung der aktuellen wissenschaftlichen Standards aus mit dem Ziel, Krankheiten vorzubeugen und zu heilen, Gesundheit zu fördern und zu erhalten sowie Leiden zu lindern. Viele sind in einer niedergelassenen Praxis tätig, insgesamt ist das Tätigkeitsfeld von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten jedoch ausgesprochen facettenreich. Die Berufsordnung der Psychotherapeutenkammer NRW hält fest: „Sie betätigen sich insbesondere in der kurativen und palliativen Versorgung, in der Prävention und Rehabilitation, in der Aus-, Fort- und Weiterbildung, in Forschung und Lehre, im öffentlichen Gesundheitsdienst, in der Kinder- und Jugendhilfe und in anderen Feldern des Sozialwesens, in der Beratung, in der Leitung und im Management von Gesundheits- und Versorgungseinrichtungen sowie deren wissenschaftlicher Evaluation, in der wissenschaftlichen Weiterentwicklung der Konzepte, Verfahren und Methoden der Psychotherapie. Sie beteiligen sich darüber hinaus an der Erhaltung und Weiterentwicklung der soziokulturellen Lebensgrundlagen im Hinblick auf ihre Bedeutung für die psychische Gesundheit der Menschen.“

Alle Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, die in Nordrhein-Westfalen ihren Beruf ausüben oder leben, sind Mitglieder der Psychotherapeutenkammer NRW. Derzeit gehören der Kammer gut 12.300 Mitglieder an.

Eintrag in die Psychotherapeutensuche

Lassen Sie sich kostenfrei in die Datenbank der NRW-Psychotherapeutensuche eintragen.

Mitgliederportal

Hier finden Sie Ihr Fortbildungskonto und Informationen für Mitarbeitende in Gremien der Kammer.