17. Jahreskongress Psychotherapie - Wissenschaft Praxis im Oktober 2021

Der gemeinsam von dem Hochschulverbund Psychotherapie NRW und der Psychotherapeutenkammer NRW veranstaltete Jahreskongress Wissenschaft Praxis am 9. und 10. Oktober 2021 rückt in diesem Herbst das Schwerpunktthema „Psychotherapie im 21. Jahrhundert“ in den Mittelpunkt. Angesichts einer nicht sicher abzuschätzenden Pandemielage und der guten Erfahrungen aus dem Vorjahr findet der Kongress erneut ausschließlich online statt. Mit drei Eröffnungsvorträgen zu dem Schwerpunktthema und einem facettenreichen Programm an Online-Workshops bietet er auch in diesem Jahr vielfältige Möglichkeiten für eine qualifizierte Fortbildung. Die Akkreditierung wurde bei der Psychotherapeutenkammer NRW beantragt. Niedergelassene und angestellte Psychologische Psychotherapeutinnen und Psychologische Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten sowie ärztliche Kolleginnen und Kollegen aus diesem Bereich sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Schwerpunkt „Psychotherapie im 21. Jahrhundert“

Am ersten Kongressvormittag befassen sich drei Plenumsvorträge aus unterschiedlichen Bereichen mit verschiedenen Aspekten des Schwerpunktthemas. Dabei geben sie einen Ausblick auf die Möglichkeiten neuer Therapiemethoden und -formen sowie Anreize und Akzente für die Psychotherapie im 21. Jahrhundert. Prof. Dr. Silvia Schneider von der Fakultät für Psychologie, Lehrstuhl Klinische Kinder- und Jugendpsychologie der Ruhr-Universität Bochum, beleuchtet Aspekte der zukünftigen Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen. Prof. Dr. Stefan G. Hofmann vom Department of Psychological and Brain Sciences, Boston University, widmet sich dem Thema „Prozessbasierte Therapie“. Barbara Lubisch, Psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis in Aachen und Vorstandsmitglied der Psychotherapeutenkammer NRW, stellt ihren Vortrag unter die Überschrift „Komplexbehandlung – eine Chance zur besseren Versorgung schwer psychisch kranker Menschen?“.

Breite Palette an Online-Workshops

Mit rund 60 Online-Workshops an zwei Veranstaltungstagen bietet der renommierte Kongress in diesem Jahr eine noch größere Auswahl an Seminaren als in den Vorjahren. Auf dem Programm stehen Themen aus dem gesamten Spektrum der psychotherapeutischen Arbeit mit Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen. Insbesondere widmet sich der Kongress einer schulenübergreifenden Perspektive von Traumastörung, beispielsweise aus systemischer oder kognitiv-verhaltenstherapeutischer Sicht. Ebenso nimmt er Neuerungen bei Theorien und Behandlungsformen in den Blick, etwa zur Online-Therapie oder zur Depressionsbehandlung bei Kindern und Jugendlichen.

Programminformationen und Anmeldung

Aktuelle Informationen zum Workshop-Angebot, zum Kongress-Programm sowie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie unter www.unifortbildung-psychotherapie.de [externer Link]. Die Anmeldung zum Kongress ist ab dem 2. August 2021 freigeschaltet und bis zum 15. September 2021 möglich.

Meldungen abonnieren

Lassen Sie sich per E-Mail benachrichtigen, wenn eine neue Meldung online ist.