Online-Informationsveranstaltung zur elektronischen Patientenakte am 27. September 2021

Die elektronische Patientenakte steht im Fokus einer Online-Informationsveranstaltung am 27. September 2021 [PDF, 226 KB], die von der Psychotherapeutenkammer NRW in Kooperation mit der Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz angeboten wird. Seit dem 1. Januar 2021 können sich Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherung kostenfrei eine elektronische Patientenakte (ePA) anlegen. Ob sie dieses Angebot nutzen, welche Daten in der Akte gespeichert oder wieder gelöscht werden sollen, entscheiden sie selbst. Für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten ist die elektronische Patientenakte eine zusätzliche Dokumentation, in der sie unter anderem medizinische Daten der Patientinnen und Patienten finden können, die von anderen Behandelnden erhoben wurden.

Die elektronische Patientenakte in der Praxis

Wie können Psychotherapeutinnen und Psychotherapeutinnen die elektronische Patientenakte im Rahmen ihrer Tätigkeit nutzen, was sollten sie wissen und beachten? Wie verlässlich sind zum Beispiel die in der Akte gespeicherten Daten? Welche Daten sind weiterhin grundsätzlich von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten selbst zu erheben? Diese und weitere Fragen greift die Informationsveranstaltung in drei Fachvorträgen auf: Andrea Sieker, Leiterin der Abteilung Digitalisierung der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein, erläutert sozialrechtliche Aspekte der elektronischen Patientenakte in der psychotherapeutischen Versorgung. Zu Konzept, Funktionsweise und den geplanten Ausbaustufen der Akte informiert Charly Brunar, strategischer Produktmanager ePA bei der gematik. Dr. jur. Philipp Kircher, Director data protection and medical beim health innovation hub des Bundesministeriums für Gesundheit, erörtert Rechts- und Haftungsfragen. Abschließend beleuchten die Referierenden, Vorstandsmitglieder beider Kammern sowie Beate Kalz und Dr. jur. Steffen Römheld von der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe in einer Podiumsdiskussion weitere relevante Aspekte in Verbindung mit der Anwendung der elektronischen Patientenakte im Tätigkeitsfeld Psychotherapie.

Die Online-Informationsveranstaltung findet am 27. September von 14:00 – 18:00 Uhr statt. Die Teilnahme an der mit 4 Fortbildungspunkten akkreditierten Veranstaltung ist kostenfrei. Interessierte können sich online bis zum 20. September 2021 für die Veranstaltung anmelden.

Das Veranstaltungsprogramm im Überblick [PDF, 226 KB]

Meldungen abonnieren

Lassen Sie sich per E-Mail benachrichtigen, wenn eine neue Meldung online ist.